Neues aus dem MFB – Blog

Gedanken und Links aus der Arbeit des Mennonitischen Friedenszentrums Berlin

Danke.

Manchmal weht er/sie/es ziemlich unvermittel: Die "Ruach", der Geist Gottes. Gestern Nachmittag zum Beispiel: 15 junge US-AmerikanerInnen an ihrem letzten Studientag kommen etwas lustlos in den Klassenraum geschlurft. Ich bin gebeten worden, ihnen etwas über die...

mehr lesen

Der Himmel soll warten – Kurz vor dem Abflug

Die Tasche und der Rucksack sind gepackt, die letzten Punkte auf der Aufgabenliste abgehakt, automatische E-Mail-Antwort aktiviert, gestern noch einen ausführlichen Spaziergang mit meinem Hund gemacht - und nun ist dieser Blog die letzte Aufgabe, bevor ich heute abend...

mehr lesen

Was wäre, wenn…? – Greta und die Prophetie

https://youtu.be/bYkrWAl_Ym8 Eher selten werden 16jährige junge Menschen von erwachsenen Männern aus dem rechten Spektrum diffamiert wegen ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer Krankheit - bis der Shitstorm über Greta Thunberg, 16 jährige Schwedin und Klimaaktivistin...

mehr lesen

Pilgern – wo das Wesentliche zählt

Es gibt Menschen in meinem Umfeld, die es nicht gutheißen, dass ich am 5.2. in den Flieger Richtung Simbabwe steigen werde. Ja, mir ist mulmig - ich werde in ein Land fliegen, in dem in den letzten Tagen über 800 Menschenrechtsverletzungen registriert wurden. 12 Tote...

mehr lesen

Kurz geht auch…

Auf ein Neues: Diesmal eine Zugfahrt in die Pfalz, um den Mennonitischen Kirchentag 2020 vorzubereiten. Ich habe einen Riesenzettel (heißt auf Neudeutsch "TO-Do-Liste" ) abzuarbeiten, Frankfurt am Main ist nur noch eine Stunde entfernt - und die Anzahl der erledigten...

mehr lesen

2019 – Suche Frieden und jage ihm nach!

Och nöö - kaum habe ich ein bisschen innere Ruhe "zwischen den Jahren" erlangt, da geht das mit dem Stress wieder los?!? Die Jahreslosung aus Psalm 34,15 jagt mich sozusagen los, den Frieden zu suchen. Unsympathische Wortwahl für einen existentiellen Auftrag! Eine...

mehr lesen

Was Horst Buchholz und mich verbindet …

"Hassliebe" - ein merkwürdiges Wort, das Tragödien und Beziehungskatastrophen vermuten lässt. Es ist kein Wort, das mich über das Jahr  hindurch begleitet - und von dem ich mich nicht begleiten lassen möchte. Mit einer einzigen Ausnahme: Wenn DAS Lied zum ersten Mal...

mehr lesen